Tierarztpraxis
Dr. Miriam Oczipka

Mindener Str. 22
10589 Berlin
Telefon: 030 3441864
Fax: 030 34509430
E-Mail: info@tierarztpraxis.com

Sprechzeiten
Mo - Mi, Fr: 9 - 12 & 16 - 19 Uhr
Do: 9 - 12 Uhr
Sa: 11 - 13 Uhr
Um Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir einen Termin zu vereinbaren. Vielen Dank!

Liebe Tierbesitzer,

willkommen in unserer Praxis in Berlin Charlottenburg!

Wir freuen uns, dass Sie uns gefunden haben, und hoffen, Sie und Ihr Tier bald in unserer Praxis begrüßen zu dürfen.

Unsere Praxis befindet sich im Berliner Stadtteil Charlottenburg in der Nähe des Schloss Charlottenburg. Wir sind mit Auto (Stadtring Autobahnausfahrt Spandauer Damm) und Bahn (S-Bahn Jungfernheide, U-Bahn Mierendorffplatz) gut erreichbar und Montag bis Samstag für Sie da.

Tätigkeitsbereiche:

  • Tiere: Haus &Heimtiere, Exoten, Reptilien, Wildtiere
  • Prophylaxe: Impfung, EU-Pass incl. Chip, Mikroskopie (Haut, Harn, Kot), Diätfutter
  • Therapie: Labor, Blutanalyse, Röntgen, Homöopathie, Dauertropf, Scheren
  • Operation: Amputation, Blasenstein, Kaiserschnitt, Kastration, Magendrehung, Tumorentfernung, Zahnextraktion, Zahnsanierung
  • Extras: Hausbesuch nach Vereinbarung

Ein ganzes, freies Wochenende

Das Praxis-Team genießt wieder ein ganzes freies und sportliches Wochenende, u.a. wegen eines tollen Triathlons in Hamburg: ab Freitag Mittag, den 12.07.2024, ist die Praxis ab 12:00 Uhr geschlossen; am Samstag, 13.07.2024,  findet keine Sprechstunde statt.  Wir bitten um Ihr Verständnis .

Mein Hund hat Durchfall. Muss ich in die Praxis kommen oder kann ich abwarten?

Gute Frage! Und vor allem eine, die in der Tierarztpraxis häufig gestellt wird und pauschal nicht zu beantworten ist. Denn: Durchfall kann sowohl gravierende, als auch harmlose Ursachen haben.

Geht es dem Tier schlecht, sind Besitzer* innen beunruhigt. Umso mehr, wenn sie keine Ahnung haben, wie sie ihrem Hund helfen können. Auf die Besitzer*innen einzugehen, ihnen Ängste zu nehmen und so viele Informationen zu erhalten, wie möglich, ist das Wichtigste. Je mehr Informationen vorhanden sind, desto leichter können weitere Schritte eingeleitet werden.

Mögliche Fragen an Tierbesitzer*innen

  • - Wie ist der Allgemeinzustand des Hundes?
     - Wie ist die Konsistenz, Farbe und der Geruch des Kots?
     - Hat der Hund beim Spaziergang oder zu Hause etwas zu sich genommen? (Giftpflanzen, Giftköder, Fremdkörper, Medikamente...)
    - Wie alt ist der Hund?
    - Frisst und trinkt Ihr Hund?
    - Haben Sie das Futter umgestellt?
    - Wie lange hat der Hund bereits Durchfall?
    - Wie ist die Kot-Absatz-Frequenz?
    - Waren Sie mit dem Hund im Ausland? Wenn ja, wann und
    - Wann war die letzte Parasitenbehandlung?

Unter besonderer Beobachtung stehen Hunde mit schlechtem Allgemeinbefinden, Hunde die im Ausland waren, Welpen und Senioren. Vor allem bei letzteren führt der Durchfall schnell zu Dehydrierung. Durchfall kann Symptom einer Magen-Darm-Erkrankung mit unterschiedlicher Genese sein. Wird ein Hund vorstellig, kommen zahlreiche Ursachen in Betracht. Grundsätzlich erfolgt die Einteilung anhand der Lokalisation und Dauer der Symptome. Betrifft es den Dünn- oder Dickdarm? Ist es ein akuter oder chronischer Verlauf? Eine akute Diarrhoe tritt beispielsweise bei einer Virusinfektion auf, eine chronische entwickelt sich bei einer Unverträglichkeit des Futters über längere Zeit.

Blutige Diarrhoe ist immer ein Warnzeichen. Hellrotes Blut weist auf eine Blutung im Dickdarm hin, dunkles Blut auf eine Blutung im Dünndarm. Kommt es zu einer Blutung, gerinnt das Blut im Dünndarm, bevor es mit dem Kot ausgeschieden wird. Dadurch erscheint der Kot dunkel bis schwarz.

Mögliche Auslöser
- Futtermittelumstellung
- Futtermittelunverträglichkeit
- Trinken von Meerwasser
- Parasitenbefall
- Vergiftungen
- Stress
- Pankreasinsuffizienz
- Cushing-Syndrom
- Tumore im Gastro-lntestinal-Trakt
- Virusinfektion
- Intestinale Dysbiose

Fast jeder Hund wird im Laufe seines Lebens wiederholt unter Störungen der Verdauung leiden. Um Sorgen zu minimieren, ist es hilfreich, Besitzer* innen aufzuklären. Sind sie mit den wichtigsten Anzeichen einer akut verlaufenden Durchfallerkrankung vertraut, können sie die Checkliste in Ruhe durchgehen, bevor zum Telefon gegriffen wird.

Ein Anruf oder Besuch beim Tierarzt ist sinnvoll,
- bei Fieber über 39'C
- wenn der Patient nicht mehr frisst oder trinkt oder apathisch ist
- nach der Aufnahme von Fremdkörpern oder giftigen Substanzen
- bei blutigem Durchfall
- bei anhaltendem Durchfall trotz Schonkost